Soziales

Sieben Linden versteht sich als Ökodorf und als Gemeinschaft. Gemeinschaftlich zu leben und gleichzeitig die Bedürfnisse und Besonderheiten jedes Menschen zu achten und zu würdigen – das ist unsere Vision und tägliche Herausforderung. Unsere Grundlagen dafür bilden Transparenz und Vertrauensaufbau im Kontakt, ehrliche und achtsame Kommunikation, gegenseitige Wertschätzung und Entscheidungsfindung auf einer breiten Basis.

Bewusst zusammenzuleben bedeutet für uns, dass Menschen verschiedener Altersstufen und verschiedener sozialer Hintergründe gemeinsam lernen.

Zur Zeit (2017) leben wir mit ca. 100 Erwachsenen und 40 Kindern im Alter von 0-80 in verschiedenen Haushalten zusammen: größere und kleinere Wohngemeinschaften, Familienwohnungen und Bauwagen. Die meisten Haushalte verfügen über ihre eigene Infrastruktur. Für das Zusammenleben als Gemeinschaft bieten die Gemeinschaftsgebäude Raum: Hier finden gemeinsame Mahlzeiten, Feste, Klausurzeiten, Tanz, Theater, Kino, Gesprächsrunden, Meditationen und Begegnung statt.

Für alle hier heißt das, sich auf einen offenen Prozess der Suche und des Experimentierens einzulassen. Es gibt keine für alle verbindliche Weltanschauung oder geistige Führung, die uns den Weg weisen könnte.

Im Alltag erleben wir das oft als mangelnde Einigkeit. Gleichzeitig ist auch unsere große Stärke: das Aushalten der Fragen und Anerkennen der Widersprüche unseres Menschseins – die „Einheit in der Vielfalt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.