Ausgewähltes Seminar

Mitarbeitswoche Einmachwoche 1

Mitarbeitswoche Einmachwoche 1

Mitarbeitswoche Einmachwoche 1

Von So 10. Sep. 2017 bis Fr 15. Sep. 2017


Wir verarbeiten, was der Spätsommer uns schenkt: Zwetschgen, Holunder, frühe Äpfel, späte Mirabellen, Pfirsiche, Birnen, Kräuter und Gemüse aus unserem Garten oder der Umgebung und bereiten daraus Fruchtaufstriche und Gelee, Pesto usw. Da wir gemeinsam alle Schritte der Ernte, Verarbeitung und Zubereitung durchführen, könnt ihr in dieser Woche viele praktische Tipps und Tricks mit nach Hause nehmen.

Während der Mitarbeitswoche gibt es für die TeilnehmerInnen ein Rahmenprogramm, um Euch einen Einblick ins Ökodorf zu ermöglichen. Es besteht üblicherweise aus einer Führung über das Dorfgelände, einem Infoabend mit Film und Gesprächsrunde, einem weiteren gestalteten Abend und täglicher gemeinsamer Morgeneinstimmung. Auch für kleine und große Fragen im Ökodorfalltag habt ihr so eine weitere feste Ansprechperson.

Teilnehmer*innenstimmen:

„Ich habe viel über das Zusammenleben im Dorf erfahren, da wir uns in den Räumlichkeiten der Bewohner aufhalten durften. Die Gruppe war toll und auch die Betreuung. Ich habe gesehen, wie viel Arbeit in hochqualitative Nahrungsmittel fließt“ (2015)

„Schön, dass es die Möglichkeit gibt durch Mitarbeit und geringe Seminargebühren das Ökodorf kennen zu lernen“ (2014)


Informationen zum Seminar

Aktuelle Informationen

Die Mitarbeitswoche ist voll belegt, eine Anmeldung ist nur noch auf Warteliste möglich. Es gibt noch freie Plätze beim parallel stattfindenden Kurs "Ich will mein eigenes Essen anbauen"

Anreise

Anreise Sonntag 17-18 Uhr, 18:30 Uhr Abendessen, Seminarbeginn 20:30 Uhr

Abreise

Freitag 13 Uhr Mittagessen, anschließend Abreise

Seminarkosten

50 € inkl. Biovollverpflegung

Unterkunft

Preise für Unterkunft im eigenen Zelt während der Mitarbeitswoche kostenfrei; Preise für Übernachtungen in Sieben Linden hier

Voraussetzungen der TeilnehmerInnen

normale körperliche Belastungsfähigkeit, Bereitschaft 6 h am Tag an der frischen Luft und auch bei ungemütlichem Wetter zu ernten, keine ausgeprägte Empfindlichkeit der Hände gegenüber Fruchtsäuren und Wasser

Referent*

Tatjana Schubert
Gemeinschaftsköchin, Sieben Linden

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Frage zur Veranstaltung stellen