Termine:
Fr. 28.05.2021 16:00 – So. 30.05.2021 15:00


Referent*innen: Roger Balmer | Susanne Kohts

remote image failed

Veränderungen im Liebes- und Beziehungsleben führen oft zu neuen Fragen. Wie erschaffen wir eine Liebe, die Dauer hat und wie gestalten wir die Liebesbeziehungen, die uns angemessen sind? Was unterstützt uns, lebendige Beziehungen zu führen? Wie passen Treue und Freiheit zusammen? Wie kann man/frau mit Eifersucht konstruktiv umgehen? 

Eine Weiterbildung für alle Menschen, die fruchtbare Bedingungen für das Gelingen der Liebe im eigenen Leben und im eigenen Wirkungskreis schaffen wollen. Sie richtet sich auch an Liebesforscher*innen, Pädagog*innen, Lehrer*innen, Eltern, Coaches, Sozialarbeiter*innen etc., die mit Fragen von Partnerschaft und Persönlichkeitsentwicklung zu tun haben. Diese Berufsgruppen erwerben ein vertieftes Verständnis von Paardynamiken, anderen typischen individuellen und zwischenmenschlichen Mustern sowie im Erkennen und bewussten Gestalten von Sozialisierung und Rollenverteilung in Partnerschaft und Familie 
Wer diese oftmals tabuisierten Themen verbalisieren lernt, baut auch Scham und Unsicherheiten ab und kann daraufhin offener und hilfreicher mit dem Klientel im beruflichen Kontext umgehen.


Alles wirkliche Leben ist Begegnung

Das dialogische Prinzip Martin Bubers und das Gespräch in Gruppen
Termine:
Do. 17.06.2021 20:00 – So. 20.06.2021 13:00


Referent*innen: Friedemann Müller | Uta Loheit

remote image failed

Es gibt noch freie Plätze, Anmeldungen sind kurzfristig möglich!

Ein dialogisches Gespräch führt in die Begegnung, die möglich wird, weil die Teilnehmenden auf Scheinen-Wollen verzichten und miteinander wahrhaft in Kontakt treten. Am anderen zum Ich bzw. Du werden und sich dabei selbst erkennen und verstehen lernen, das sind die Prozesse, in die Martin Buber hineinführt. Bubers Beitrag zu den dialogischen Qualitäten gilt in diesem Seminar das Augenmerk.

In Übungen, mit Informationen, im Austausch und natürlich in Dialogen machen wir uns auf die Reise, das Geheimnis des Gesprächs zu entdecken.


Termine:
So. 29.08.2021 20:00 – Fr. 03.09.2021 13:00

So. 29.08.2021 20:00 – Fr. 03.09.2021 13:00


Referent*innen: Stefan Althoff

remote image failed

Eine Woche Urlaub im Ökodorf Sieben Linden verbringen und gleichzeitig die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) kennenlernen. Das eigene Potential erweitern, verbunden mit genügend Zeit zum Verdauen und Ausspannen an den Nachmittagen oder beim lockeren Programm am Abend. Reizt das?
Termine:
Fr. 17.09.2021 20:00 – So. 19.09.2021 13:00


Referent*innen: Stefan Althoff

remote image failed

Es gibt noch freie Plätze! Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist eine Haltung, die uns befähigt, anders mit äußeren und inneren Konflikten umzugehen. Ein Kommunikationsfluss mit mehr Vertrauen und Freude kann daraus entstehen, wenn der Aufbau  wertschätzender Beziehungen im Vordergrund steht. Die Gfk zeigt Wege, um uns mit diesem Bewußtsein zu verbinden.

Vertiefende Übungen verankern diese Haltung in uns.


Go together – Seminar für Paare

Seminar für Paare mit systemischen Aufstellungen und Systemic Rituals
Termine:
Fr. 01.10.2021 20:00 – Mo. 04.10.2021 13:00


remote image failed

Wir bringen uns in einer Paarbeziehung immer wieder gegenseitig an unsere schmerzhaftesten Punkte. Sobald Nähe entsteht, erinnert sich ein Teil von uns an vergangene Erlebnisse, in denen Nähe Schmerz ausgelöst hat - durch Verletzungen oder wenn unsere Bedürfnisse nicht erfüllt wurden. Um als Paar liebevoll verbunden zu bleiben brauchen wir echte Kompetenz, damit wir mit diesen Aktivierungen umgehen können.


Umgang mit tiefen Gefühlen

GFK Intensiv-Übungsseminar
Termine:
Fr. 29.10.2021 20:00 – So. 31.10.2021 13:00


Referent*innen: Stefan Althoff

remote image failed

Wut wirklich verstehen, Angst konstruktiv ergründen, emotionalen Schmerz verarbeiten… Alles Möglichkeiten, die uns die GFK bietet und die wir tiefer ergründen wollen. 

„Grüne Braune“? Wenn Rechtsextreme von Naturschutz reden

Völkische und rechtsextreme Bewegungen im Natur- und Umweltschutz
Termine:
Fr. 17.12.2021 19:30 – So. 19.12.2021 13:00


Referent*innen: Joel Campe | Jonas Duhme

remote image failed

Entgegen der allgemeinen Wahrnehmung sind Umweltpolitik und ökologisches Denken nicht nur mit toleranten Lebensweisen und einem emanzipatorischen Demokratieverständnis verbunden: Rechte Akteur*innen engagieren sich für den „Heimatschutz“, belegen Kurse für Permakultur, wehren sich gegen Atomkraft und Gentechnik und gründen eigene Ökodörfer. Und nun?

Das Seminar versetzt die Teilnehmer*innen in die Lage, demokratiefeindliche und menschenverachtende Ideologien und Akteur*innen im Bereich Natur- und Umweltschutz zu identifizieren, bietet Methoden von Argumentationstrainings gegen rechts und schließt mit Raum für persönliche Reflexion und Standortbestimmung ab.