„Grüne Braune“? Wenn Rechtsextreme von Naturschutz reden

Völkische und rechtsextreme Bewegungen im Natur- und Umweltschutz
Termine:
Fr. 17.12.2021 19:30 – So. 19.12.2021 13:00


Referent*innen: Joel Campe | Jonas Duhme

remote image failed

Entgegen der allgemeinen Wahrnehmung sind Umweltpolitik und ökologisches Denken nicht nur mit toleranten Lebensweisen und einem emanzipatorischen Demokratieverständnis verbunden: Rechte Akteur*innen engagieren sich für den „Heimatschutz“, belegen Kurse für Permakultur, wehren sich gegen Atomkraft und Gentechnik und gründen eigene Ökodörfer. Und nun?

Das Seminar versetzt die Teilnehmer*innen in die Lage, demokratiefeindliche und menschenverachtende Ideologien und Akteur*innen im Bereich Natur- und Umweltschutz zu identifizieren, bietet Methoden von Argumentationstrainings gegen rechts und schließt mit Raum für persönliche Reflexion und Standortbestimmung ab.

 

Bewegungstheater

Freie Improvisation
Termine:
Fr. 17.09.2021 20:30 – So. 19.09.2021 13:00


Referent*innen: Nicoletta Geiersbach

remote image failed

Wir arbeiten mit Bewegungselementen aus dem Improtheater nach Keith Johnstone, vorrangig jedoch aus der freien Bewegungsarbeit und mit dem theatralen Mischpult nach Maike Plath. Die vermittelten Methoden eignen sich für spontanes Straßentheater, Flash Mobs und dergleichen.
Termine:
Mi. 25.08.2021 19:30 – So. 29.08.2021 11:00


Referent*innen: N. N.

remote image failed

Das Festival ist coronabedingt von Pfingsten auf diesen Termin verschoben worden und ab 15. Februar buchbar.

Spielend Gruppen leiten

mit dem THOFFER METHODENKOFFER
Termine:
Fr. 03.09.2021 20:00 – So. 05.09.2021 13:00


Referent*innen: Jenny Wölk | Jona Härtel

remote image failed

Möchtest du Unterricht, Seminare oder andere Gruppen besonders kreativ, spielerisch und interaktiv gestalten? - Dann bekommst du mit diesem Seminar das passende Werkzeug.


Termine:
Mo. 08.11.2021 19:00 – Mo. 08.11.2021 20:30


Referent*innen: Nicoletta Geiersbach

remote image failed

Abläufe und Übungen, die nicht im Buche stehen, werden „freie Improvisation“ genannt. Diese ermöglichen etwas zu entwickeln, was wirklich Neu ist oder an etwas Bekanntem andockt.

Aus der freien Improvisation heraus, können lustige/ clowneske Szenen entstehen und auch Themenbezogene mit echtem Tiefgang.

Sehr gut geeignet auch für Menschen in sozialen Berufen und Multiplikator*innen.