Termine:
Fr. 17.02.2023 19:30 – So. 19.02.2023 13:00


Referent*innen: Eva Stützel

remote image failed

Ihr wollt ein gemeinschaftliches Projekt aufbauen und fragt euch, wie ihr anfangen sollt? Du steckst mittendrin in einem Projekt und stellst fest, dass es viel schwieriger und langsamer ist als gedacht? Dann ist diese Gemeinschaftskompass-Einführung für dich und euch genau das Richtige!
Termine:
Fr. 17.02.2023 19:30 – So. 19.02.2023 13:00


Referent*innen: Eva Stützel

remote image failed

Termine:
So. 04.06.2023 15:00 – So. 11.06.2023 15:00


remote image failed

Termine:
So. 04.06.2023 15:00 – So. 11.06.2023 15:00


remote image failed

Wie stellst Du Dir Gemeinschaft vor?
Was ist Deine Utopie für die Welt?

Herzlichst eingeladen sind Abenteurer*innen, Ideenspinner*innen, Gemeinschaftssuchende und weitere wundervolle Wesen mit Träumen, Mut zur kritischen Auseinandersetzung mit sich & der Welt und Tatkraft zum Verwirklichen. Ein Tanz zwischen Individuum und Kollektiv, dem Ich und dem Wir. Lasst uns einen achtsamen Gemeinschaftsprozess gehen.

Wenn du über den Anmeldestart informiert werden willst, schreib uns gerne:
Jungin7L@gmx.de
Termine:
Fr. 25.08.2023 20:00 – So. 27.08.2023 13:00


Referent*innen: Klemens Jakob

remote image failed

Ownhome: Vom Tinyhouse zur selbst-bestimmten Lebensart

Auf dem Weg zu mehr Autarkie im Bauen und Wohnen, im Alltag und in mir selbst.
Termine:
Fr. 25.08.2023 20:00 – So. 27.08.2023 13:00


Referent*innen: Klemens Jakob

remote image failed

Klemens Jakob öffnet die Schatzkiste seiner "Ownhome"-Initiative, die voller Praxis-Erfahrung und Inspiration steckt. Welche Einfluss-Möglichkeiten haben wir? Und wie können wir in Verbundenheit und Freiheit leben? Ein Weg ist die ganz konkrete Rückeroberung der Autarkie in den Bereichen Wohnen, Alltag, Denken und Fühlen.
Termine:
Fr. 03.11.2023 19:30 – So. 05.11.2023 13:00


Referent*innen: Joel Campe

remote image failed

“Grüne Braune”? Wenn Rechtsextreme von Naturschutz reden

Völkische und rechtsextreme Bewegungen im Natur- und Umweltschutz
Termine:
Fr. 03.11.2023 19:30 – So. 05.11.2023 13:00


Referent*innen: Joel Campe

remote image failed

Entgegen der allgemeinen Wahrnehmung sind Umweltpolitik und ökologisches Denken nicht nur mit toleranten Lebensweisen und einem emanzipatorischen Demokratieverständnis verbunden: Rechte Akteur*innen engagieren sich für den „Heimatschutz“, belegen Kurse für Permakultur, wehren sich gegen Atomkraft und Gentechnik und gründen eigene Ökodörfer. Und nun?

Das Seminar versetzt die Teilnehmer*innen in die Lage, demokratiefeindliche und menschenverachtende Ideologien und Akteur*innen im Bereich Natur- und Umweltschutz zu identifizieren, bietet Methoden von Argumentationstrainings gegen rechts und schließt mit Raum für persönliche Reflexion und Standortbestimmung ab.