Active Hope in der Klimakrise

Weltschmerz als wertvolle Ressource für nachhaltiges Handeln

Fr. 10.09.2021 19:30 – So. 12.09.2021 13:00

Die menschgemachte Klimaerwärmung ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit im 21. Jahrhundert. Und doch ist sie nur ein Symptom eines viel größeren Problems: Wir Menschen leben auf unserem Planeten nicht nachhaltig, nicht enkeltauglich!

Aktuelle Bewegungen wie z.B. Fridays For Future und Extinction Rebellion, zeigen deutlich, dass Politik, Wirtschaft und Gesellschaft keine Antworten auf die Krise haben und ein „weiter wie bisher“ ein Ende unserer Zivilisation bedeuten könnte.

Was nun? Wie kann ich der derzeitigen Situation begegnen ohne daran zu verzweifeln?

In diesem Workshop werden wir einen Überblick geben, wo wir aktuell beim Thema Klimawandel stehen, wo die Auswirkungen des Klimawandels heute schon spürbar sind und warum ein ungebremster Klimawandel das Ende unserer Zivilisation bedeuten kann.

Die Tiefenökologie - für die Joanna Macy und ihr Kollege Chris Johnstone den Begriff "Active Hope" geprägt haben www.activehope.info - läd uns ein, die Gefühle, die durch diese Informationen entstehen als wichtiges SOS Signal wahrzunehmen, sowie als tiefe Anteilnahme, die sich aus unserer Verbundenheit mit allem Leben herleitet.

Wenn wir unser Wissen erfahrbar werden lassen, kann aus Verzweiflung Mut entstehen und ein Handeln mit einem neuen Bewusstsein, dem Bewusstsein für das Ganze!

Das Ökodorf Sieben Linden mit seinen z.Zt. 140 Bewohner*innen, deren CO2 Fußabdruck ca. 1/3 im Vergleich zum Bundesdurchschnitt beträgt, gibt dazu Impulse für ein nachhaltiges Leben.

Hier findest du ein Video mit Informationen zu Gabi Bott und ihrer Arbeit.

Teilnehmer*innenstimmen:

„Ich nehme Handlungsenergie mit und eine geklärte Vision für meine nächste Zeit“ (2019)

Hier im Ökodorf zu sein, die Stimmung, das Leben hier zu spüren. Das Seminar gab mir durch die vielen Übungen Kraft. Stärker meinen Weg weiterzugehen. Danke“(2019)

„Es hat so unendlich gut getan auf Menschen zu treffen, die die Welt durch die gleichen Augen sehen. Das hat mir wieder soviel Vertrauen&Hoffnung geschenkt“ (2020)

Referent*innen

Gabi Bott:
Trainerin für Tiefenökologie (Ausbildung in der USA bei Joanna Macy), Dipl. Ing. Landespflege (FH), langjährige Meditationserfahrung, lebt seit 2001 in Sieben Linden, www.gabibott.de;

Tobias Bayr:
Dr. Tobias Bayr arbeitet als Klimaforscher am GEOMAR in Kiel, ist bei Scientists for Future aktiv und lebte ein Jahr in einem Ökodorf.

Mehr über die Referent*innen:

Bildungsurlaub:

Dieses Seminar ist als Bildungsurlaub anerkannt, bitte nachfragen.

Lehrerfortbildung:

Eine Anerkennung als Lehrerfortbildung in Sachsen-Anhalt wird beantragt.


Hinweise zu Terminen und Preisen:

Anreise

Anreise Freitag 17-18 Uhr, Abendessen 18 Uhr, Seminarbeginn 19:30 Uhr

Abreise

Sonntag 13 Uhr Mittagessen, anschließend Abreise  

Hinweise zu Unterkunft und Verpflegung:

Allgemeine Information zu Unterkunft, Bio-Vollverpflegung und Preisen.

Hinweise:

Rücktrittsbedingungen

Bei Rücktritt bis 28 Tage vor Seminarbeginn: keine Rücktrittsgebühr.
Bei Rücktritt 28-14 Tage vor Seminarbeginn: 50 EUR Rücktrittsgebühr pro Person.
Bei Rücktritt ab 14 Tage vor Seminarbeginn: Seminar- und Unterkunftskosten zu zahlen.
Bei Rücktritt ab 7 Tage vor Seminarbeginn oder Nichtteilnahme ohne Abmeldung: Gesamter Teilnahmebeitrag zu zahlen


Buchung:

Active Hope in der Klimakrise:

Fr. 10.09.2021 19:30 – So. 12.09.2021 13:00
, Seminarkosten 266 Euro, sozialermäßigt 119 Euro, ggf. zzgl. Unterkunft/Verpflegung


×

Buchung

Frage zur Veranstaltung stellen