Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist hopefully_sommercamp-1024x257.jpg

23.  bis 31. Juli 2022 / Motto: Hopefully. 

Wie können wir unsere Hoffnung in schwierigen Zeiten erhalten und nähren? Die Angst und Verzweiflung ob der der Pandemie, der Klimakrise, den Umweltzerstörungen, Kriegen wandeln wir in Gemeinschaftsgefühl und Engagement um. Nimm Fahrt auf, geh mit uns zügig die notwendigen nächsten Schritt in eine lebenswerte Zukunft. Gemeinschaft heute: Ein Pool neuer Lösungen, ein Tritt in den Hintern, sowie eine Ansammlung starker, wärmender Herzen.

Stephanie Gauster lädt mit Pinsel, Farben und Poesie zu einem hoffnungsfrohen Perspektivwechsel ein. Worauf genau können wir in der Kunst-Aktion und im Workshop „Hopefully“ hoffen? Auf eine Mischung aus Poesie, Humor, Ernsthaftigkeit, künstlerischen Bildern und kreativ-philosophischen Gedanken. Narretei regt zum politischen Diskurs sowie zur Erkenntnis von Verbundenheit an.  Es geht darum, eigene, überraschend neue Handlungsmöglichkeiten in vielen bunten Farben zu eröffnen.

Infoflyer zum Download


Humorvoll lieben

Vortrag und Workshop

Humor als Konfliktlöser, Heilmittel und spiritueller Weg auch in der Partnerschaft.
Wolf Sugata Schneider stellt sein neues Buch “ Sei dir selbst ein Witz“ vor und bringt interaktive Übungen mit.

Wolf Sugata Schneider, Jg. 52. Autor, Redakteur, Kursleiter. Nach einem Studium der Naturwissenschaften und Philosophie führte sein Lebensweg ihn über die fernöstliche Spiritualität zum Humor. 

Kontakt: schneider@connection.de.

www.connection.de, www.bewusstseinserheiterung.info


Wir alle. das Dorf.

Film und Filmgespräch

Mitten im Wendland gründen Menschen ein Dorf für 100 Alte, 100 Geflüchtete und 100 junge Menschen: Das ist die Idee eines generationenübergreifenden, interkulturellen Zusammenlebens.

Es soll ein Ort sein, wo Menschen miteinander und nicht nur nebeneinander wohnen möchten. Die Schwierigkeiten, aber auch das gemeinsame Leben sowie die besonderen Ereignisse, die dort geschehen: Das alles zeigt der Dokumentarfilm „Wir alle das Dorf“. In einem anschließenden Gespräch erzählen Bewohner*innen aus Dorf Hitzacker, wie es dort aktuell aussieht und beantworten Fragen.
Dokumentation von Claire Roggan und Antonia Traulsen BRD 2021, 89 min.


Die Band für Samstag Abend!

Manchmal muss man einfach machen. Was, wenn wir uns mal nicht so ernst nehmen und gar keine Antwort auf die Frage suchen welche Musik wir machen? Vielleicht ein bisschen Punk oder Ska? Ach was solls, Fetzen und Lachen, laut Krach machen, Spaß haben, uns in den Armen liegen. Ob Festival, Demo, Kneipe, Wohnzimmerkonzert oder an nem lauen Sommerabend an der Ruhr, Hauptsache es fetzt und das zusammen.