Wald - Julian erklärt

Donuts im Herbstwald?

In unserem Wald gibt es immer wieder was Neues: Julian Heiler, Waldexperte und Leiter unseres Waldteams führt die Bewohner:innen am Sonntag Nachmittag zu einigen Orten in unserem Ökodorf-Wald. Ihm ist der Prozessschutz ein Anliegen: Es darf sich auf unseren 75 Hektar allmählich aus einem Wirtschafts-Forst ein Wald entwickeln. Ein artenreiches, gesundes Biotop soll entstehen, der Weg dorthin ist in unserem Waldkonzept festgehalten. Die Waldwirtschaft bringt allerdings auch erhebliche Kosten mit sich, über welche die zahlenden Bewohner:innen mitentscheiden. Die Brennholzgewinnung wiegt die laufenden Kosten und Investitionen nur teilweise auf – darüber sprechen wir gemeinsam und suchen nun nach Wegen, die Ökologie und Ökonomie vereinen.


Ein kleine Anekdote sind die “Donuts” (nix zum Essen), welche hier und dort auf dem Waldboden zu finden sind: Kreisrunde Reisigwälle von ca. 4-5 m Durchmesser werden um Neuanpflanzungen oder Naturverjüngung aufgestapelt. Eine niedrige, aber schützende Barriere, welche die Rehe nicht gern überwinden. Das ist eine von Julians pfiffigen Ideen!

Das könnte Dich auch interessieren...