Dorflinde gepflanzt

Wow! Es ist wirklich wahr! Wir haben am letzten Samstag eine Linde auf unseren Dorfplatz gepflanzt.

Seit Beginn unserer Aktivitäten in “Sieben Linden”war es immer wieder Thema, eine oder auch sieben Linden auf unseren Dorfplatz zu pflanzen. Nicht nur ist sie unsere Namensgeberin, sondern auch ein Gemeinschaftsbaum, der in vielen Dörfern zentral gepflanzt wurde, um sich dort zu treffen, unter oder sogar auch in ihr (wenn sie groß genug ist) zu tanzen oder unter ihr Gericht zu halten. (Letzteres planen wir nicht!)

Jetzt, wo unser Gästehaus steht, haben wir mit der Gestaltung des Dorfplatzes begonnen – und da muss natürlich eine Linde stehen! Und es ist eine ganz Besondere: sie ist groß geworden in unserem Wald, also kennt die Gegend schon von klein auf. Im Zuge der Fällarbeiten für die Brandschutzschneisen sollte sie gefällt werden. Wir haben sie eingeladen sich in unserer Mitte neu zu verwurzeln. Mit vielen Menschen haben wir sie am Samstag früh ausgebuddelt, mit unserem Traktor vorsichtig zum Dorfplatz gefahren und dort wieder eingepflanzt. Es war eine aufregende Aktion, die in einem Willkommens – Ritual endete, mit Flatterbändern, auf denen wir unsere Wünsche geschrieben haben, mit Musik, Singen und herzförmigen (Lindenblätterform) Plätzchen.
Möge sie sich verwurzeln und noch seeehr vielen Generationen Freude, Schatten und Nahrung (für die Bienen und Hummeln) schenken!

Das könnte Dich auch interessieren...