“Grüne Braune”? Podcast UND freie Seminarplätze 17.-19. Dezember

Es ist sicherlich nicht das erfreulichste Thema innerhalb der Gemeinschafts-Bewegung, das wir in unserer neuen Podcast-Folge bringen. Aber entgegen der allgemeinen Wahrnehmung sind Gemeinschaftsprojekte auf dem Lande nicht nur mit toleranten Lebensweisen und Weltoffenheit verbunden. „Aussteiger“ mit menschenverachtenden Ideologien engagieren sich für den „Heimatschutz“, machen Selbstversorgung und gründen eigene, nicht gerade demokratische Siedlungsprojekte. Das Erscheinungsbild wie auch manche Praxis ähneln dabei manchmal erstaunlich den Ökodörfern aus unserem Netzwerk. Jonas Duhme spricht in dem Podcast differenziert über die verschiedenen Strömungen, völkische Siedler*innen und Anastasia-Projekte und vermeidet dabei Schubladendenken.

Wer mehr erfahren will, ist herzlich zu diesen Seminaren mit Joel Campe und Jonas Duhme eingeladen:
Kurzentschlossene, es gibt noch freie Plätze 2021: “Grüne Braune?” – Wenn Rechtsextreme von Naturschutz reden: Fr. 17.12.2021 – So. 19.12.2021: https://siebenlinden.org/veranstaltungen/gruene-braune-wenn-rechtsextreme-von-naturschutz-reden-1/ Wir vergeben einen stark vergünstigten Platz an junge Menschen unter 28J. – bitte ein kurzes Motivationschreiben schicken: bildungsreferat@siebenlinden.org


Langfristige Planer*innen kommen lieber 2022: “Grüne Braune?” – Wenn Rechtsextreme von Naturschutz reden: Fr. 09.12.2022 – So. 11.12.2022: https://siebenlinden.org/veranstaltungen/gruene-braune-wenn-rechtsextreme-von-naturschutz-reden-3/

Viele Informationen zum Thema findet ihr auf der Website von FARN (Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz): https://www.nf-farn.de/

Und hier nochmal der Link zum Podcast: https://siebenlinden.org/de/folge-17-braune-oekodoerfer-mit-jonas-duhme/

Das könnte Dich auch interessieren...