Rauhnächte

Die Rauhnächte sind in Sieben Linden stets etwas ganz besonderes. Fast alle Arbeit ruht, es gibt z.B. auch kein gemeinsames Essen in unseren Gemeinschafts-Essräumen. Stattdessen bilden sich kleine Kochgemeinschaften, und das Leben wird auf einmal viel privater und zurückgezogener. Für 2 Wochen ist das auch mal schön. Am Silvesterabend ändert sich dann wieder alles: Wir feiern mit einem riesigen Büffet. Diesmal war das Besondere, dass zwischen Hauptspeisen und Nachspeisen des Büffets zu einer offenen Bühne eingeladen wurde. Danach gab’s verschiedene Angebote: Biodanza, Spieleabend, „Kneipe“, meditativer Jahresrück- und -vorblick, und dann um Mitternacht unser traditionelles großes Silvesterfeuer. Die Party in „Kneipe“ und Disco ging dann noch weiter bis in die Morgenstunden.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.