Wald Bilder aus dem Ökodorf Sieben Linden

Wald

Wir bewirtschaften etwa 70 Hektar Wald.

Hierfür haben wir im November 2020 ein neues Waldkonzept beschlossen. Inspiriert wurde das Waldkonzept vom Ansatz des „Prozess-Schutzes“. Wir wollen weniger gestaltend eingreifen als vielmehr den Raum für natürliche Prozessentwicklung im Wald ermöglichen.

Ziel der Waldentwicklung ist die natürliche Waldgesellschaft, die sich auch ohne Bewirtschaftung an einem Standort einstellen würde und unter sich wandelnden Klimabedingungen einer dynamischen Entwicklung unterlegen sein kann. Die natürliche Waldgesellschaft ist langfristig die risikoärmste und produktivste Erscheinungsform des Waldes. Die natürliche Waldgesellschaft ist nicht als statisches Waldbild aufzufassen, dass in einem bestimmten Zeitraum erreicht werden sollte. Sie dient vielmehr als Konzept, an dessen Annäherung natürliche Prozesse manchmal spontan, meist aber sehr langsam ablaufen dürfen – der Weg ist das Ziel. Abgeleitet ist es aus der Beobachtung von Sukzessionsabläufen in Naturwäldern, die lange Zeit keine forstliche Bewirtschaftung erfahren haben.

Im siedlungsnahen Bereich stehen die Aspekte „menschliche Nutzung“, „Projektflächen für Artenschutz“ und „Brandschutz“ stärker im Vordergrund, hier werden verschiedene Projekte realisiert,

Der Großteil des Zuwachses in den Wäldern wird genutzt, um Brennholz zum Heizen in Sieben Linden zu erzeugen. Durch das Aufarbeiten von stärkeren Bäumen zu Bauholz für vier unserer Häuser konnten wir eine nennenswerte Menge an CO2 langfristig binden. Wir arbeiten ohne große Erntemaschinen und Fällen die Bäume motomanuell. Für das Rücken des Holzes im Bestand arbeiten wir gerne mit Rückepferden, um Bodenverdichtung zu vermeiden.

Der Großteil des Waldes besteht aus Kiefern-Reinbeständen.  Mit der Waldarbeit sind mehrere Menschen saisonal beschäftigt, darunter auch Mitarbeitsgäste mit entsprechender Vorbildung und zwei junge Menschen die in Sieben Linden ein Freiwilliges Ökologisches Jahr durchlaufen. Eine große Bereicherung sind auch immer wieder die Menschen, welche eine Mitarbeitswoche im Wald mitmachen. Vormittags streichen auch immer wieder die Kinder des Waldkindergartens durch den Wald.