Gruppe Menschen tanzt

Intensives-Workshops

Die Intensiv-Workshops finden jeden Vormittag von 10.00-12.45 Uhr statt. Wählen kannst du zwischen zwei Biodanza-Workshops und einem Embodiment-Workshop. An den Nachmittagen gibt es anderes zu erschnuppern!


Biodanza


Biodanza ermöglicht, auf verschiedenen Ebenen in Verbindung zu gehen: Mit sich selbst, mit dem innersten Kern des eigenen Wesens, mit den individuellen Potentialen der Identität und mit anderen Menschen – und kann alles in allem ermöglichen, sich als Teil des einen, lebendigen Ganzen zu fühlen. Grundsätzlich ist da erst einmal die eigene Verbindung zu sich selbst, welche es zu spüren, aufzubauen und zu stärken gilt. Denn diese Integration ist die Basis für eine gesunde und echte Kommunikation, da meine Wahrnehmung, mein Fühlen, Denken, Handeln und Sein damit wieder ihren Ursprung wirklich IN MIR finden – und ich von innen heraus agiere. Und diese Reise zu mir selbst, gehe ich inmitten einer achtsamen und vertrauensvollen Gruppe von Menschen an – welche ebenso auf dieser Reise sind. Dieses Setting schafft somit eine Integrität auf gesamter Ebene – ich beginne wieder mich mehr zu spüren, authentisch zu agieren – und kann schon während dieses Prozesses in lebendige Kontakte gehen. Gerade Intensiv-Workshops wie dieser hier, im Rahmen des Pfingsttanz-Festival, können so verhältnismäßig schnell ein tiefes Gruppenerleben möglich machen

… mit Lars Ruge (Workshop 1)

Ja, Biodanza begleitet mich auch seit dreiundzwanzig Jahren – und es hat mein Leben eindeutig positiv beeinflusst!! Es gibt viele Wege zu sich selbst und damit zum Glück – und Biodanza ist ganz klar meiner! Diese wunderbaren Erfahrungen haben mich dann auch dahin geführt, dass ich die Ausbildung gemacht habe – und nun schon seit 2009 selber Vivencias geben darf – meine erste übrigens in Sieben Linden…

Biodanza spricht den Menschen im Innern an, möchte nichts anderes vermitteln, als den Glauben an sich selbst, das Erkennen der eigenen Stärken und der (noch) verborgenen Schätze – um darauf hin all das ins Außen zu bringen und ins eigene Leben zu integrieren. Und glaubt mir – es wirkt! Ich liebe es, Vivencias zu gestalten, die uns in unserem Sein bestätigen, die unsere Herzen öffnen, unsere Kraft wecken, unser Feld erweitern – und uns in unserem Körper ankommen lassen. Und kennen wir unsere eigene Größe, können wir anderen Menschen freier begegnen, uns in vertrauensvolle Nähe begeben und heilsame Berührungen erfahren.

Ich freue mich auf das Pfingstfestival – und auf Euch, die Ihr mit mir tanzt…

… mit Angela Ruge (Workshop 2)

Ich bin Angela und tanze seit dreiundzwanzig Jahren Biodanza. Fast acht Jahre schon biete ich wöchentliches Biodanza in Oldenburg an. Mit Biodanza bin ich gewachsen, habe Heilung erlebt und bin auf so reichhaltige Weise beschenkt worden, dass es mir ein Herzensanliegen ist, diesen Raum für andere zu gestalten.

Biodanza schenkt mir die Möglichkeit, einen Raum zu schaffen, in dem Menschen sich im Herzen verbinden können. Das sehe ich als meine wichtigste und schönste Aufgabe und meinen Teil zur Friedensarbeit.

Mit der Zeit entdeckte ich, wieviel Heilung in der Kraft der Berührung liegt. Dies braucht ein gewisses Vertrauen in die Gruppe und ein inneres „Ja“ für das Einlassen in einen tieferen Kontakt.

Meine schönsten Vivencias (Erlebnisse) hatte ich, wenn sie zuerst in das Kraftvolle, dann in das Sinnlich-Transzendente führten.

Ich freue mich, zu Pfingsten die Möglichkeit zu haben, Euch auf diese Reisen mitzunehmen.


Embodiment tanzen! mit Maike Stöckmann (Workshop 3)

Embodiment und Lebendigkeit in Gemeinschaft: Gut in sich landen, den eigenen Bedürfnissen nachspüren, sie in Kontakt bringen, von anderen Resonanz bekommen, die eigene Lebendigkeit in die Begegnung bringen – das alles braucht es für gute Gemeinschaft und die wollen wir tanzen! Sich im Kreis getragen fühlen, Wildheit einladen, Stille zulassen, all das ist möglich. Wir nutzen Elemente aus Contactimprovisation, Queertango, zeitgenössischem Tanz, vielleicht HipHop und authentic movement. Ein Raum, in dem wir mit Tanz und Embodiment zu Körper und Kontakt forschen!


Zu den Intensives: Bei deiner Anmeldung legst du dich fest und gibst eine Erst- und Zweitwahl an! Dies ist wirklich wichtig, da wir dann kurz vorher eine Einteilung vornehmen. Wir garantieren vorab keine Erstwahl, bitte wähle eine Zweitwahl, die du auch gern alternativ machen möchtest. Warum machen wir das? Um vorab besser abschätzen zu können, ob und welche Workshops voll sind und rechtzeitig noch umplanen zu können. Auch für die Referent:innen ist das wichtig.


Open classes am Nachmittag

Täglich offene Angebote von 15 Uhr bis 16 Uhr, für die du dich nicht anzumelden brauchst. Nicoletta, Sophie, Jonas, Freya, Lorena leben in Sieben Linden und sind in der Welt des Theaters und Tanzes Zuhause:

Freya bietet die Nachmittags-Biodanza-Vicencias an, Sophie Tanzfitness und Tanzimpro, Nicoletta lädt zu Kreistänzen und Qui Gong ein, Jonas Lehmann ist mit Natural Movement dabei, Lorena mit Acroyoga!

Danach die „open classes“ von 16.15 Uhr bis 18.00 Uhr, für die dich an dem jeweiligen Tag verbindlich anmeldest. Hier kannst du in die Intensives vom Vormittag und noch in viel mehr hineinzuschnuppern -Vielfalt ist unsere Stärke.


Abends ab 20.00 Uhr …

starten wir gemeinsam in ein abwechslungsreiches Programm – oder lassen ganz individuell den Tag ausklingen. Gehe deinen Bedürfnissen nach und gestalte dein schönstes Dance.Connect.Celebrate.