Wagen & Winnen – das Kulturfestival in der Altmark

fand vom 7.-9.9. auch im Ökodorf Sieben Linden statt. Verschiedene Künstler*innen und Kunsthandwerker*innen stellten ihre Werke aus. Julia Kommerell zeigte ihre Illustrationen unter der Überschrift „Günter“, die von Jörg Zimmermann mit skurrilen Texten ergänzt wurden. Elisabeth Reineke lud in die Jurtenlandschaft „Globolo“ ein und zeigte dort ihre kunstvoll gestalteten Kraftgegenstände (Stäbe und Rasseln). Sie lud außerdem noch zu einem Schnitzworkshop ein. Stella Veciana und Konrad Bohleke stellten ihre Gemälde / Grafiken im „Sonneneck“ aus. Johannes Weingarten zeigte unter der Überschrift „Leuchtendes Upcycling“ aus Altglas hergestellte Windlichter.

Ein Höhepunkt des Wochenendes waren sicherlich die Auftritte des Duos „Slapsticker“ mit ihrer Pantomine „C’est la vie“. In dieser Hommage an die Stummfilmzeit zu Musik von Charlie Chaplin wird die Geschichte eines Paares auf wundersam spielerische Weise ohne Worte erzählt.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.