Klimaschutz-Regionalangebote zum Thema „Mobilität“, Re-Use-Cafés und Ernährung im Ökodorf Sieben Linden



Unser Klima hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert und die Ressourcen auf unserem blauen Planeten verringern sich von Jahr zu Jahr: Sehr heiße Sommer mit Waldbränden und Gewässer mit erhöhtem Blaualgenwachstum. In anderen Regionen Deutschlands heißt es Landunter mit starken Überschwemmungen.

Mit verschiedenen Themen wie „Re-Use-Café – Verwend’s weiter!“, „Mobilität“ und „Ernährung“ wollen wir zusammen entdecken und ausprobieren, wie wir unser Klima schützen können.

Im Re-Use-Café können gemeinsam Gegenstände und Kleider repariert oder in etwas Neues umgewandelt werden!
Kinder und Jugendliche erleben die süße Natur des Klimas mit Bienen und gelangen auf kurzen Wegen nachhaltig mit Fahrrad und Bus an ihre Wunschorte.
Durch Tagesworkshops zum Thema Ernährung vor Ort zeigt sich, wie lecker und einfach Klimaschutz sein kann.
Auf zum Fahrradverleih (befindet sich noch im Aufbau): Mit außergewöhnlichen Fahrrädern wie dem elektrischen Lastenfahrrad, der Rikscha oder dem Familientandem die Altmark entdecken!

Für zwei Jahre bunte Vielfalt zum Thema Klimaschutz im Ökodorf Sieben Linden erleben!

Kompakt und übersichtlich ist das Projekt im Flyer nochmal nachzulesen. Das Projekt wird gefördert durch das „Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)“ und ist Teil der „Nationalen Klimaschutzinitivative (NKI)“.

Aktuelle Informationen:

Am 11.05. von 9 bis 15 Uhr – Tagesworkshop: „Wildkräuter – frisch und lecker!“ und
am 19.05. Re-Use-Café „Elektronik und IT“ mit Oliver Koczy und Meinrad Stohldreier

11.05. *Tagesworkshop: Wildkräuter – frisch und lecker!* In diesem Tagesworkshop gibt es die Möglichkeit sich mit dem Thema regionaler, saisonaler und biologischer Ernährung zu verbinden und interessante Ideen für den eigenen Hausgebrauch mit nach Hause zu nehmen. Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung möglich!

19.05. *Elektronik & IT* Das Brot hüpft nicht mehr aus dem Toaster? Klemmt euch eure kaputten Haushaltsgeräte unter den Arm und wir schauen zusammen, wie es von innen aussieht und ob es wieder zu reparieren ist. Es wäre doch schade, wenn es auf dem Müll landet!
Oder ein Computer-Programm ist verstellt und zeigt nicht mehr die passenden Daten an? Auch hier schauen wir gemeinsam darauf.
Als Räumlichkeit fürs Re-Use-Café dient die Werkstatt direkt am Parkplatz.

Bei Rückfragen und Anmeldungen steht Ihnen Annika Alex (Projektleiterin) unter
E-Mail: annika.alex@fk.siebenlinden.org oder
Telefon: 039000-51236, Mo. – Fr. 8-13 Uhr
zur Verfügung.

Projekttitel: „NKI: KliMoReEr – Klimaschutz-Regionalangebote zum Thema „Mobilität“, Re-Use-Cafes und Ernährung im Ökodorf Sieben Linden“
Projektlaufzeit: 01.09.2018 – 31.08.2020
Förderkennzeichen: 03KKW0242

Zuwendungsgeber BMU und NKILogo PtJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.