Pflanzliche Kost und unser ökologischer Fußabdruck

Wir in Sieben Linden streben bewusst danach, unseren ökologischen Fußabdruck auf ein zukunftsfähiges Maß zu verkleinern. Das gelingt uns auch nicht ganz, aber doch beeindruckend besser als den Durchschnittsdeutschen. 

Eine Studie der Universität Turin über unseren ökologischen Fußabdruck berechnete, dass unser ökologischer Fußabdruck nur ca. 1/3 des ökologischen Fußabdrucks der Durchschnitts-Deutschen beträgt. Was uns dazu verhilft, ist der gute Fußabdruck in der Ernährung – auch etwa 1/3 des Durchschnitts-Abdrucks.
Nur im Bereich “Wohnen” sind wir noch besser, dank unserer gut gedämmten Strohballenhäuser, die mit Brennholz aus dem eigenen Wald beheizt werden. 

Der gute Fußabdruck in der Ernährung hat verschiedene Hintergründe: Durch unseren eigenen Gemüsebau haben wir extrem kurze Transportwege, und verzehren großteils Gemüse, das mit wenig Maschineneinsatz angebaut, nur mit der Schubkarre transportiert und unverpackt geliefert wurde. Ein wesentlicher anderer Faktor ist aber die deutliche Reduktion tierischer Produkte. Wir sind dabei kein veganes Dorf, sondern ganz bewusst ein Dorf, in dem Menschen mit verschiedenen Weltsichten zum Thema Ernährung zusammenleben. Allen hier ist klar: Eine zukunftsfähige Ernährung kann – wenn überhaupt – nur wenige tierische Produkte enthalten. Denn für 1 KiloJoule Nährwert aus tierischen Produkten muss das Tier viele KiloJoule Pflanzen fressen. So kann die Welt nicht 8 Milliarden Menschen ernähren und Raum für die Natur lassen.

Allerdings verzehren die meisten von uns ab und zu mal ein Stück Käse oder Eier aus ökologischer Produktion und manche sogar Wild oder Bio-Fleisch. Und der ökologische Fußabdruck der Eier unserer kleinen Hühnerschar (die mit vielen Essensabfällen gefütttert werden und nie geschlachtet werden!) ist sicher nicht schlechter als der von Tofu. In Maßen genossene tierische Produkte sind für manche Menschen ein wichtiger Bestandteil ihrer Ernährung. 

Aber auch die Fleisch-Essenden in Sieben Linden unterstützen gerne die Initiative “veganuary” – denn wir sind uns einig: Es müssen deutlich weniger tierische Produkte konsumiert werden! Und auch der selbstgemachte vegane Käse ist super-lecker!

Das könnte Dich auch interessieren...